Aufwändige Filmproduktionen auf Kredit finanzieren

Ein Film ist eine teure Angelegenheit, und ein Blockbuster oder sogar Kinofilm erst recht. Für die Schauspieler, Maskenbildner, Regisseure und Locations gehen ein bis zweistellige Millionenbeträge drauf. Manche Kinofilme knackten bereits die 100 Millionen Euro Marke. Es versteht sich von selbst, dass nur die wenigsten Produktionsfirmen solche gewaltigen Summen aufbringen können. Oftmals sind solche Investments zumindest zum Teil fremdfinanziert. Investoren oder Sponsoren können dazu beitragen, dass auf der Leinwand zudem die eigene Marke repräsentiert wird. Geschickte Product Placements fördern nicht nur die Bekanntheit des Produkts, sondern helfen dem Filmemacher bei der Realisierung seines Vorhabens.

Doch in aller Regel reichen auch diese Geldgeber nicht aus. Dann hilft nur ein Kredit als Finanzierungsmodell. Bei Filmproduktionen sind diese neben dem klassischen Ratenkredit verstärkt auch Rahmenkredit, da letztere eine höhere Flexibilität liefern. Ähnlich wie bei Immobilien können bei der Filmproduktion schnell mal zusätzliche Kosten entstehen, die über einen Rahmenkredit elegant und ohne Zusatzkosten aufgefangen werden.

Läuft der Film dann im Kino an, können mit den ersten Einnahmen die Darlehenssummen zurückgezahlt werden. Eine Win-Win-Situation für den Film-Produzenten sowie für den Kreditgeber.

Der Ratenkredit ist bei Filmproduzenten wieder hoch im Kurs

Bei einem Ratenkredit müssen die Rückzahlungen Monat für Monat in gleicher Höhe geleistet werden – mach spricht von Raten, die sich aus einem Tilgungsanteil und einem Zinsanteil zusammengesetzt. Wenn Sie möchten, können Sie die Raten des Kredits hier berechnen.

Aufgrund der geringen Zinsen momentan, eine Null Prozent Finanzierung ist keine Seltenheit, können dieses Darlehen kostenlose erhalten werden. Natürlich greifen die Filminvestoren diese Problematik auf, und bieten auch ihr Geld vergünstigt an – Sie sehen, es ist momentan die perfekte Zeit, um einen Film produzieren zu lassen. Sehr gerne auch über eaglestrikeproductions.com.

Ein großes Problem bleibt jedoch bestehen: Sollte der Film wider Erwarten floppen, so muss es einen Bürgen geben, der eine Privatinsolvenz auffängt. Und die Suche nach solch einem finanzstarken Partner ist gerade für Neueinsteiger überaus schwierig. Somit sollte das oberste Ziel eines jeden Produzenten sein, den Ratenkredit möglichst schnell und ohne Verzug zurückzuzahlen.

Der Blowjob auf der Leinwand

Intimacy Film CoverMittlerweile ist es keine Seltenheit, dass Sex-Szenen offen gezeigt werden in diversen Kinofilmen sowie im Fernsehen. Selbst die öffentlichen Sender ARD und ZDF zeigen hocherotische und recht freizügige Streifen wie etwa Intimacy regelmäßig im späteren Abendprogramm. Und in den Kinofilmen des 21. Jahrhunderts hat man ohne erotische Szenen mit Blowojobs und Orgasmen schon fast das Gefühl, das etwas fehlt.

Dabei ist es für die Darsteller, die in der Regel nicht aus sem Erotik-Etablissement kommen, nicht einfach, diese Situation zu inszenieren. Wie komplex vermeintlich simple sexuelle Abläufe im Kino, aber auch im echten Leben sein können, wollen wir mal am Beispiel der Fellatio (Blowjob) verdeutlichen.

Kein einziger Film mit Blowjob im öffentlichen Fernsehen in den 90ern

In ganz Europa war man hinsichtlich der Sexualität auf Leinwänden in den 90ern Jahrn noch sehr zurückhaltend. Wer hier sehen möchte, wie Mann einen geblasen bekommte, musste in ein erotisches Filmstudio gehen. Oftmals haben hier die klassischen Versandhändler für Sextoys ein zusätzliches Geschäft gemacht und Kabinen aufgestellt, die nicht nur von Männern genutzt wurden.

Sex auf der Kinoleinwand heute

Mittlerweile ist Erotik, Sex und Orgasmus an der Tagesordnung. Komödien, Spielfilme und auch Thriller sind voll davon – das klassische Drama sowieso. Kaum ein internationaler Spielfilm in den letzten 5 Jahren kommt ganz ohn Erotik aus. Die gesellschaftliche Sexualisierung hat also neben den Kanälen Werbung und Fernsehen, auch im Kino Einzug erhalten. Der grandiose Erfolg von Filmen wie Shades of Grey verdeutlicht es. Noch nie zuvor ist ein vor Sex-Szenen nur so triefender Film eine solche Aufmerksamkeit geschenkt bekommen und viele Millionen Kino-Zuschauer begeistert.

Film-Experten gehen davon aus, dass der Trend so weiter geht. Während momentan noch oft verdeckt recht harmlose Sexpraktiken wie der Blowjob gezeigt werden, ist anzunehmen, dass auch extremere Formen populärer werden. Die Akzeptanz im Publikum ist jedenfalls da.

 

 

Filmproduktionen über Dates und Seitensprünge

Die Liebe in all ihren menschlichen Ausprägungsformen hat schon seit jeher eine magische Anziehungskraft für Kinobesucher. Dating, Affairen, Seitensprünge und Herzschmerz gehören zu einem Blockbuster fast eben so selbstverständlich dazu wie zärtliche Kussszenen oder aktiongeladene Verfolgungsjagden.

Mit einem Seitensprung fing im Film alles an

Wir haben uns mal umgesehen in den erfolgreichsten Filmproduktionen der letzten zwei Jahrzehnte und Ihnen mal einen Film hervorgekramt, in dem es um Dating ebenso geht, wie um Sex und Affairen. Sogar ein Seitensprung ist Gegenstand der Verfilmung:

Die Rede ist von die Schadenfreundinnen – mit den bezaubernden Schauspielerinnen Kate Upton, Cameron Diaz und Leslie Mann.

Im Zentrum des Geschehens steht aber ein Mann, der über eine Seitensprungbörse Kontakt zu immer neuen Frauen sucht. Im Anschluss daran datet er sie und hintergeht somit seine derzeitige Lebenspartnerin.

Generell lernt man im Film eine Menge über das Dating – online wie offline. So macht es für den Zuschauer unheimlich viel Spaß, die Dating Techniken und Tipps der Charaktere zu betrachten. Während die Damen beim Date eher zurückhaltend sind, ist die männliche Hauptrolle sehr selbstbewusst, extrovertiert, ja fast schon arrogant.

Wenn die Frauen wüssten, dass da eine Affaire im Busch ist, würden Sie sich gewiss nicht von den Annehmlichkeiten des Mannes faszinieren lassen.

Online sieht das Ganze dagegen ganz anders aus: Auf einschlägigen Dating Seiten suchen die Single Ladys ihr Glück, und fallen auf die gekonnt inszenierten Maschen des Mannes herein.

So läuft der Film nach den Dates – Spoiler Alarm

Anschließend erfahren die Damen von einander und verschwören sich gegen den Liebhaber. Ihnen tut es leid, dass sie unbewusst die jeweils andere Frau mit der Affaire zum Hauptdarsteller hintergangen haben. Sie schmieden einen raffinierten Plan, um es ihm letztlich heimzuzahlen: Denn sie erfahren von einem Konto, auf das der Übeltäter Schwarzgeld deponiert hat.

Also lassen die Frauen den Mann kurzerhand vor all seinen Kollegen auffliegen.

Eins steht fest: Ein Date mit diesem Mann kommt für die drei Freundinnen sicherlich nicht mehr in Frage. Und auch ein Seitensprung soll so schnell nicht mehr vorkommen. Schon gar nicht über oben genanntes Seitensprungportal.

Hier geht es zum Film Schadenfreundinnen.

Drohnen

Warum wir Drohnen einsetzen

Vielleicht kennen Sie diese atemberaubenden Flugaufnahmen, die so aussehen als würden sie von einem tieffliegenden Flugzeug aus gemacht worden sein. In Wirklichkeit befanden sich die Kameras aber an Drohnen. Diese Drohnen werden auch Quadrocopter genannt und sind oft nict größer als ein Fußball, können aber dennoch begeistern. Wir verwenden zum Beispiel die DJI Phantom 2 und DJI Phantom 3 Drohne, um Bilder zu produzieren. Diese Bilder werden dann im Nachhinein in den Film integriert.

Wenn Sie schon einmal einen Rechnung von uns bekommen haben, dann ist Ihnen sicherlich der Posten „Drohne“ aufgefallen. Dieser Posten wird einzeln dargestellt, da es sich bei Drohnenaufnahmen um relativ Zeit intensive Aufnahmen handelt. Denn eine Drohne ist in der Lage nur ein paar Minuten in der Luft zu fliegen, bevor der Akku leer ist. Darum müssen immer wieder mehrere Anläufe gemacht werden. Diese Anläufe kosten eben viel Zeit und darum wird der Posten „Drohne“ auch einzeln auf der Rechnung dargestellt.

Machen Sie auch Fotos mit Drohnen?

Eine Frage die wir immer wieder gestellt bekommen, bezieht sich auf mögliche Fotoaufnahmen, die von Drohnen gemacht werden. Natürlich bieten wir auch Fotoaufnahmen an. Für weitere Informationen bitten wir Sie uns über das Kontaktformular zu kontaktieren. Im Folgenden sehen Sie noch ein paar Aufnahmen, die von Drohnen gemacht wurden. Viel Spaß!

Unsere Online Produktionen

Das machen wir

Wir sind eine Fullservice Filmproduktionsfirma, die sich auf Web Content spezialisiert hat. Das bedeutet, dass wir nicht mehr in den klassischen Film Netzwerken tätig sind,sondern dass wir nur Web Serien produzieren. Beispiele für Web Serien sind zum Beispiel „House of Cards“ oder „Making a Murderer.“

Der klassische Filmvertrieb hat es zunehmend schwerer

Seit einigen Jahren lässt sich eine interessante Entwicklung feststellen. Filmproduktionen werden nicht nur für das klassische Fernsehen hergestellt, immer öfter werden die sie auch für Online Filmvertriebe produziert. Der größte Online Filmvertrieb ist sicherlich Netflix, der auf der ganzen Welt nur in fünf Ländern nicht verfügbar ist.

Zuschauer werden immer anspruchsvoller und wollen nicht eine Woche warten, bis sie die nächste Folge sehen. Sie wollen sogenanntes „Binge watching“ betreiben. Das heißt, dass sie mehrere Folgen hintereinander sehen können und nicht eine Woche auf die nächste Folge warten müssen.

Wir zeigen Ihnen wie es hinter unseren Kulissen aussieht

Genau das ermöglichen unsere Produktionen. Sie genügen den höchsten Ansprüchen der Konsumenten und auf der anderen Seite folgen sie auch der Logik der Online Film Industrie. Wenn Sie möchten, dann laden wir Sie gerne auf einen Kurzbesuch in unseren Filmstudios ein und im Anschluss lassen wir anhand von einer Case Study den Erfolg einer unserer Produktionen sehen.

Übrigens, dass Online Filmproduktionen nur ein Trend sind, sollte niemand bezweifeln. Nicht umsonst geht House of Cards in die vierte Staffel und klassische Filmproduktionen haben es immer schwerer um an entsprechende Zuschauerzahlen zu kommen. Darum arbeiten wir auch mit großen Marketingagenturen zusammen, die die entsprechende Marketingpower liefern können.

Unsere Produktionen sind alleauf Englisch und werden an Netzwerke in der ganzen Welt verkauft und von einer Vielzahl Menschen gesehen. Dabei arbeiten wir unter anderem mit Bram Schouw zusammen oder mit Esosa Edosomwan. Beide Produzenten haben in den letzten Jahren großen Eindruck hinterlassen mit dem Kurzfilm „Impasse“ oder der afrikanischen Version von Sex in the City „An African City“.